Ein Tag voller Glück

Vier Wochen ist es her, als ich diese wunderschöne Hochzeit fotografiert habe.

Alles passte von der ersten Sekunde an ! Um 5:00 Uhr ging es für mich in Reischach los. Ein Getting Ready !

Ich habe es leider nicht ganz sooft - aber es gehört zu meinen Lieblingsaufgaben bei Hochzeiten. Ich liebe es, keine Anweisungen zu geben. Diese Bilder entstehen ganz von alleine.

Um ca. 7:30 Uhr kam der überglückliche zukünftige Ehemann um die Braut für´s Brautpaarshooting abzuholen. Er war sichtlich überwältigt von seiner schönen Frau. Für uns drei und den Fahrer ging es dann nach Tüssling zum Brautpaarshooting. Das Wetter spielte perfekt mit. Wir waren ungestört. Perfekte Ausgangssituation. Wir konnten so entspannt shooten, dass noch Zeit für Sekt und Breze blieb !

In dieser schönen Pause enstanden wieder tolle lustige Bilder. Zum Ende unseren Shootings kam dann die Mama und brachte das Kind. Wir machten noch Familienbilder. Alles lief wirklich reibungslos ab.

Ich fuhr etwas früher weg um vorher rechzeitig in der Kirche in Halsbach zu sein. Auch die Trauung war voll mit emotionalen und viel lustigen Momenten. Der kleine Sohn räumte die halbe Kirche aus ! *lol* Der Papa saß mit der Trinkflasche beim Altar ! Herrlich !!! Das sind für mich echte Bilder !

Es entstanden so viel tolle Aufnahmen, dass ich mich für ein paar entscheiden musste ... meine Lieblingsfotos seht ihr unten :-)

mehr lesen

Wieder Mut zum Leben

... ist das Motto der BALU Kinderkrebshilfe - Psychosoziale Krebsnachsorge.

Seit 2014 gibt es die BALU Jugendgruppe  - und zum 5 jährigem Bestehen wurde zum ausgiebigen Frühstück auf die Alpaka Ranch in Haiming geladen. Anschließend gab´s ne Einführung in die Welt der Alpakas und eine kurze Wanderung mit den haarigen, teils bockigen und gefräßigen Vierbeinern ;-)

Das Wetter war heiß, aber schön ! Die kleine aber feine Runde mit den Alpakas machte Spaß und gute Laune.

Beim Frühstücksbuffet wurde gelacht, erzählt und auch an die gedacht, die nicht mehr da sind.

Einige Bilder darf ich mit Euch teilen ! Es sind Momente voller Lebensfreude aber auch nachdenkliche Momente.

 

 

mehr lesen

Eine Homestory mit Liebe

Mit dieser Familie startete ich meine erste Homestory. Beide Parteien überlegten im Vorfeld schon was daraus wird. Ich hatte eine grobe Vorstellung, die Eltern noch gar nicht.

Ich kam um 10:00 Uhr vormittags bei der Familie an. Es war ein wunderschöner warmer Tag Ende März. Die Sonne strahlte ins Haus und mein Fotografenherz atmete erstmal auf ! Licht ! Juhu ...

 

Die Kinder begrüßten mich schon an der Haustüre.  Der kleine Mann, 7 Monate, und die große Schwester 3 Jahre.

Das schöne helle Wohnzimmer bot jede Menge tolle Fotokulissen. Ein Spieleparadies für Kinder ! Ich war begeistert !

Der Papa brachte mir gleich mal nen Kaffee und ich packte meine Kamera aus. Und das schöne an Homestorys - man fotografiert einfach drauf los. Sozusagen ein Selbstläufer !

Aber was ist das Besondere an so einem Fotoshooting ?

Die Kinder sind in ihrer vertrauten Umgebung, dort fühlen sie sich wohl. Das Zuhause ist ein Ort der Geborgenheit.

Und dort wo Liebe und Geborgenheit lebt, entstehen ganz ganz tolle Momente des Alltags.

Ich bin der Beobachter, ich halte Eure Glücksmomente fest, denn in den eigenen vier Wänden entstehen die authentischsten Fotos Eurer Familie.

Da bei dieser Homestory Ostern vor der Tür stand, plante die Familie einen Baum im Garten mit bunten Ostereiern zu schmücken.  Eine tolle Idee ! Und die Kinder hatten richtig Spaß daran.

Die große Schwester hat kürzlich in einer Zeitschrift etwas über das Thema "Familie" gesehen. Und seitdem, laut Mama, gibt sie ihrem kleinen Bruder auch gerne mal das Essen ein. Welch entzückende Erinnerung ich da festhalten konnte !

 

Die Mama spielt mit den Kindern, der Papa bereitet das Mittagessen vor... Alltag pur, aber wer hätte gedacht, dass man aus einem Familienvormittag eine Geschichte erzählen kann...

Eine Homestory ist eine Erinnerung für´s Leben. Die Zeit vergeht so schnell, die Kinder werden viel zu schnell groß und Alltagsmomente werden bei einer Homestory zu besonderen Momenten.

 

 

 

 

mehr lesen

Mama, kuesst soviel ...

... lasst mich doch einfach nur schlafen ... das waren bestimmt seine Anfangsgedanken ! :-) Er wollte zu Beginn nur seine Ruhe - aber dann kommen da drei Frauen daher und drapieren, positionieren und tragen mich herum. Bäh.... will ich nicht ! ;-)

Trotz anfänglicher nicht ganz so guter Laune - was im Übrigen absolut dazugehört - klappte alles noch supr gut !

Wir machten zwischendurch einfach eine Kaffeepause und der kleine Mann schlief dann tief und fest ein ... Es sind noch total süße Bilder entstanden, mit Mama und Oma - der Papa musste leider arbeiten.

Ich liebe diese Friedlichkeit in den Fotos :-)

 

mehr lesen

Wonne Wonne Wonneproppen

Tiefenentspannt hat der kleine Mann mit seinen gerade mal 14 Tagen alles geduldig mitgemacht. Selbst wenn ich wollte das er gähnt, hat er es gemacht - ein Vorzeige Modell... Mit 14 Tagen sind sie für Newborn - Shootings oft schon zu alt., da sie mit diesem jungen Alter schon frischer und wacher werden.

Dieser süße Wonneproppen ließ sich aber seinen Schlaf nicht nehmen.

Omas selbstgestrickter Teddy musste ubedingt mit ins Bild. Selbstgemachte Dinge kann man wunderschön in Bilder einbauen und geben dem Ganzen noch einen besonderen Wert.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Es ist was es ist sagt die Liebe

Mitte November durfte ich diese zwei tollen jungen Frauen fotogafieren. Und ich freue mich umso mehr, dass ich ein paar dieser wundeschönen Aufnahmen zeigen darf.

Die meisten Bilder entstanden völlig spontan. Ich musste kaum bis keine Anweisungen geben - und so entstehen auch die Natürlichsten und Echten Bilder. Hier lächelt keiner aufgesetzt in die Kamera. Die zwei konnten ja die Finger nicht voneinander lassen :-)

Schön zu sehen, wenn eine junge frische Liebe anfängt zu blühen.

Wie sagte Indira Gandhi mal: " ich finde es verkehrt die Welt in Segmente aufzuteilen. Wir sind eine Welt."

 

mehr lesen

Erinnerungen für morgen

Ein riskantes Brautpaarshooting, wenn der Bräutigam vor der Trauung ins Wasser geht ;-) Da muss die Braut erstmal eine rauchen !

Eine lustige, und für meinen Geschmack schon wieder ganz tolle Idee, hatte Bräutigam Robert mit dem kleinen Holzboot. Er riskierte eine mini Rundfahrt am Wasser, während die Braut alles vom Steg aus mit ansah.

Ein gemeinsames Bild im Boot wär natürlich der Wahnsinn gewsen, abr das wär vor der Trauung mit dem opulenten Kleid wirklich zu riskant geworden.

Aber alles ging ja gut aus und der Bräutigam marschierte trocken in die Kirche.  Die Trauung war lebendig gestaltet und die musikalische Begleitung rührte auch mich teilweise zu Tränen ! Das Mini Ensemble, nur mit Geige und akustischer Gitarre und einer wunderschönen Liederauswahl rundete die Zeremonie ab.

Es entstanden wieder mal glückliche Erinnerungen. Erinnerungen für morgen. Glück ist ein Gefühl, aber manchmal kann man es auch fotografieren.

mehr lesen

Verzaubert

Bei dieser wunderschönen Hochzeit Mitte Oktober, mit sommerlichen Temperaturen, durfte ich ganz viel Liebe festhalten, unbeschwerte und lustige Momente einsammeln und Erinnerungen fotogafieren, die immer an einen taumhaften Tag erinnern werden.

Die Braut strahlt mit der Sonne um die Wette und gewonnen hat ganz klar sie :-)

Es lief nicht alles wie von uns geplant. Es war spontan, es war herzlich und voller Euphorie. Der Tag war eingehüllt von leisen und lauten Gefühlen.

Ein traumhaftes Kleid, ein Blumenstrauß den auch ich nehmen würde und ein ziemlicher cooler Hochzeitsanzug, der defintiv mehr Aufmerksamkeit verdient hätte  :-)

Es war unkompliziert, locker, frisch und authentisch. Ich kann mir die Bilder selbst mehrmals ansehen und es zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht.

mehr lesen

Energiebündel

Sieben Monate ist die kleine Maus erst alt und sitzt schon mit beiden Pobacken fest im Leben !

Während ich vor ihr herumturnte und die Mama hinter mir - erkundete sie ihre Welt um sich herum.  Und wenn man die Kleinen so beobachtet, dann kann man jede Menge von ihnen lernen ! Immer wieder spannend  zu sehen wie unterschiedlich jedes Kind ist, aber doch sind sie in einer Sache alle gleich.

Sie leben im Moment !

mehr lesen

Herbsthochzeit

Anfang Oktober durfte ich diese wunderschöne herbstliche Hochzeit begleiten.  Die Location und die freie Trauung fand ich ganz ganz toll !

Wie schön zu sehen, wenn Katzen, Hunde und Pferde auch anwesend sind ! Zwar nur indirekt, aber immerhin. :-)

Das Gesamtkonzept war total stimmig.

Es war an dem Tag leider sehr kühl und etwas windig, aber Gott sei Dank gab es keinen Regen, somit stand der freien Trauung am Hofgelände in Kirchweidach nichts im Weg. Ich war begeistert von den vielen kleinen Details und dem wunderbar, grandios schönen Aufbau des Buffet.

Ein tolles Paar wo die Liebe spürbar ist...

 

Jemanden zu lieben, bedeutet als einziger ein Wunder zu begreifen.

Das für alle anderen unsichtbar erscheint.

mehr lesen

Beauty in nature

Barfuß durch den Matsch und kleine Bäche. Nur Bäume, eine handvoll Menschen und lautstarke Wasserfälle in Miniaturausführung.

Eine kleine Idylle mitten in Tittmoning spiegelt das alles.

Gute zwei Stunden waren wir unterwegs, suchten nach schönen Plätzen die auch erreichbar waren.

Wir hatten viele verschiedene Lichtverhältnisse, deshalb auch die unterschiedlichen Bilder. Aber die Mischnung macht´s.

Und meine Mia hat sich in die ruhige schöne Liz verliebt.

Bilder zum Vergrößern bitte anklicken.

mehr lesen

Aus dem Weg - Ich muss auf den Berg !

Jaaaa, gestern war es wieder mal soweit ;-) Der Berg hat gerufen.

Als der Wecker in der Früh geklingelt hat, war der erste Gedanke. "Scheisse, Manu, was hast dir da heute wieder ausgemacht"

Aber nach dem Kaffee, eiskaltem Wasser im Gesicht und der nahenden Vorfreude auf einen traumhaft schönen Tag, ging´s dann recht schnell in die Bergschuhe und ab ins Auto. Ziel war die Hörndlwand in Ruhpolding. Eine mittelschwere Gipfelwanderung.

Der Wanderung war mit knapp 4 Stunden ( zum Gipfel) ausgeschrieben, wir schafften es in fast genau 3 Stunden.

In den ersten 1,5 Stunden wandert man recht locker flockig dahin, aber je näher der Gipfel, desto steiler und auch sonniger wurde es.

Ich muss zugeben, ich kam an meine körperlichen Grenzen in der letzten steilen Stunde. Ohne Traubenzucker, den meine liebe Freundin Astrid Gott sei Dank mithatte, wär mein kleiner Kreislauf etwas in wanken geraten ;-) Hauptgrund war nicht die Wanderung selbst, aber die 6 Kilo Hund die über eine Stunde vorne an mir dran hingen. Und dann auch noch alles in der prallen Sonne.

Aaaaaaber, am Gipfel angekommen, ist das alles vergessen. Der Ausblick lässt jeden Schweißtropfen im Nu vertrocknen.

 

Den Abstieg schafften wir in gut einer Stunde. Da konnte Mia auch alles selbst laufen und das nicht langsam. ;-)

Bei der Brandner Alm gab´s einen hervoragenden Schweizer Wurstsalat und viele nette Begegnungen mit anderen Wanderbegeisterten.

Und da wir zwei Engel auf 4 Rädern sind, haben wir noch ein verirrtes Päarchen aus Kalsruhe mit nach Ruhpolding genommen.

Die beiden kamen nach ihrer Wanderung woanders raus als sie rauf sind und ein Bus fuhr nicht mehr. ;-)

Ein genialer Tag mit einigen Schrammen und blauen Flecken, aber einer weiteren Bergerfahrung reicher.

 

mehr lesen

little prince

Jetzt sitz ich da und weiß nicht was ich schreiben soll.... es war so ein schöner Nachmittag. Es ist viel passiert, obwohl alles sehr entspannt ablief.

Ich denke die Bilder sprechen für sich und ein Blick auf jedes einzelne erspart mir jedes Wort.

Acht Tage war der kleine Mann - zufrieden, entspannt und ein absolutes Glückskind in diese Familie hineingeboren worden zu sein.

 

 

mehr lesen

Getting Ready

 

 

 

 

 

Das ich ein Fan von "Getting Ready" bin, hab ich glaub ich ab und an schon mal erwähnt.

Denn genau wegen solch emotioanler Aufnahmen lieb ich das so sehr.

Aber warum weint die Braut um 6 Uhr früh schon ? ;-)

Tja, weil sie mich gesehen hat !

Ich war ein Überraschungsgast - Ramona wusste nicht, dass ich komme. Und die Freude war so groß, dass gleich mal ein paar Tränen flossen.

 

Neben Kaffee, netten Gesprächen und fotografieren wurde Ramona Stück für Stück zur Braut. Ihre Vorfrude auf die bevorstehende Trauung sieht man ihr an.

 

Nach gut zwei Stunden ( wenn ich mich nicht täusche), fuhren wir zu ihr nach Hause wo auch die Visagistin schon wartete...

 

... aber bevor sie ins Haus kam, gab es noch eine herzliche Umarmumg für Schwester Carmen...

mehr lesen

live laugh love

Ein Familienshooting mit sechs Jahren Vorbereitungszeit ;-)

Es wurde praktisch sechs  Jahre später eingelöst - ich würde sagen: Gut Ding braucht Weile. Trotz der großen Hitze sind tolle Bilder entstanden und der Gutschein endlich eingelöst. ;-)

mehr lesen

you are loved little one

... once i was seven days old...

 

Hold her a little longer,

rock her a little more,

read her another story,

you´ve only read her four.

Let her sleep on your shoulder,

rejoice in her happy smile.

She is only a little girl

for such a little while.

mehr lesen

Familienbande

Zwillinge sind immer total spannend zu fotografieren - vorallem wenn sie Eineiig sind ;-)

Optisch kenne ich keine von beiden auseinander, aber jede hat bereits ihren eigenen Charakter !

Zum Verhängnis wurde uns nur der Kinderwagen, denn eine der beiden interessierte sich ausschließlich dafür :-D

In der Zeit machte ich dann ein paar Einzel - und Paarfotos... Ich mag alle Bilder aus dem Shooting total gerne ! Die Stimmung war richtig gut, auch wenn das Gras durch die Trockenheit schon etwas braun war.

Ein paar meiner Lieblingsfotos hab ich mir rausgepickt ... :-)

 

mehr lesen

Benvenuti

Gargnano ist ein kleiner Ort an der Westküste am Gardasee. Mit seinen knapp 3000 Einwohnern ist es nicht groß und vielleicht noch ein Geheimtipp. Die Masse an Touristen findet man hier Gott sei Dank nicht. Dank der besonderen Atmosphäre dieses Ortes ist die Geschichte stets gegenwärtig und spiegelt sich in herrschaftlichen Häusern, kleinen Küsten - Bergdörfern, Olivenhaine und im Zitronenanbau.

In Gargnano ist es ruhig. Neben vielen sportlichen Aktivitäten, kann man hier aber einfach nur ausspannen und nix tun ;-)

 

Leider war der Himmel 3 Tage lang bedeckt, sodass man die Berge kaum sieht, aber heiss und dunstig  genug war es trotzdem.  Erst am vierten Tag klarte es nach einem Gewitter auf.

Der Aufstieg zum Cima Comer war sehr anstrengend, auch weil ich Mia wieder mal im Gepäck hatte ;-) aber die Aussicht ein Traum !

Ungefähr bei der Hälfte konnte man die 400 Jahre alte Pestkapelle San Valentino besichtigen. Die kleine Kapelle ist direkt an der Felswand auf 770 Meter Höhe. Die Einseidelei bot im Laufe der Jahrhunderte Zuflucht für drei Einsiedler. Dem ersten im  17. Jahrhundert, dem zweiten im 18. Jahrhundert und dem dritten im 19. Jahrhundert. Der letzte verstarb circa 1865.

 

Der Cima Comer, mit seinen 1281 m, ist ne schöne mittelschwere Wanderung  die oft durch den Wald führt. Zwischendrin hat man immer wieder einen super Ausblick auf den Gardasee. Ich glaub ich war schon lange nimma so nass geschwitzt wie da ;-)

Mia meisterte den Berg fast alleine. Nur bei ein paar steilen Passagen und den letzten Höhenmetern hab ich sie getragen.

Das weiße Gipfelkreuz mit der Madonna fand ich super schön !! Dadurch das der Himmel so bedeckt war, sieht man leider nicht in die Ferne, aber trotzdem hat der Ausblick was mystisches !

 

 

 

mehr lesen

Sir Graf

Graf entspringt der Rasse Hamiltonstövare. Er ist ein Rassehund aus Schweden. "Vater" ist Graf Adolf Patrick Hamilton.

Die Besitzer haben den Namen Graf einfach übernommen - was aber perfekt passt ! :-)

Der Hamiltonstövare ist ein Laufhund mit guten Jagteigenschaften. Also nix für gemütliche Spaziergänge ! ;-)

 

Graf ist mittlerweile gut trainiert und hört auf alle Kommandos. Deshalb war ein Fotoshooting auch möglich.

Ich traf die Besitzerin öfters beim Spaziergang und irgendwann kamen wir auf Fotos zu sprechen... auf Hundeshootings usw.

Letzte Woche haben wir es dann versucht und es hat riesn Spass gemacht. Graf machte toll mit und wurde mit Leckerlis belohnt !

Danach war er aber fix und fertig und genoss seinen wohlverdienten Feierabend auf seinem Steg im Garten :-)

mehr lesen

Schneewittchen

Erst Sonne, dann Regen. Das schrie nach einem Kaffee im Stammlokal Bichl...

Getrocknet und wieder mit Energie geladen ging´s durch Burghausen. Wo es uns gefiel, blieben wir stehen.

Der kurze Regenguss bescherte uns einen tollen Himmel und angenehme Temperaturen...

mehr lesen

Sir Benjamin

Mitte April, traumhaftes Wetter, die Bäume blühen und dann kommt da dieser kleine junge Mann mit seiner Fliege und Hosenträger daher :-)

Mein Herz macht einen Hoppser und ich bin glücklich ! So schnell kann das gehen ..

Mama Manuela hat das Fotoshooting für ihren Mann als Hochzeitsgeschenk organisiert - was ich eine sehr tolle und persönliche Idee fand !

Wir waren bepackt mit Kissen, Decken, Tiger Lilly, Teddybär... Aber am interessantesten war ein Gänseblümchen - wie´s halt immer so ist  ;-)

Die Fotos sprechen für sich - es lief alles wunderbar und ich glaube wir hatten alle unseren Spass und es sind zauberhafte Fotos entstanden !

Freu mich total das ich sie zeigen darf !

 

mehr lesen

Eine schrecklich nette Familie

... ich freu mich, dass ich ein paar Bilder vom Familienshooting in Willebadessen Nordrhein-Westfalen zeigen darf !

Warum ich da hochbefördert wurde, muss ich jetzt in der Kurzfassung erzählen ;-)

Mareike, selbst Fotografin im Nebengewerbe, hat letztes Jahr zufällig meine Seite im Internet entdeckt und mich angeschrieben.

Wir teilen die gleiche Einstellung zu Bildern - authentisch, lebendig usw.

Jeder hat zwar seinen eigenen Stil, aber wir sind uns einig. Schnell wurden aus Emails viele WhatsApp Nachrichten und aus Kollegen Nachrichten freundschaftliche Gespräche.

Zu Weihnachten buchte sie ein Familienshooting. Ich machte Ihr einen Gutschein und sobald das Wetter gut für Bilder wird, sollte ich kommen.

Gesagt getan. Ende April reiste ich dann für drei Tage nach Willebadessen ( das liegt in der Nähe von Paderborn) und freute mich auf ein paar nette Tage. Mareike und ich kannten uns nur vom Schreiben. Wir hatten noch nie telefoniert oder dergleichen. Deshalb war die Begegung doppelt spannend ! Vorallem wegen der Sprache ! Kommt ein Österreicher nach Nordrhein-Westfalen - hihi....

Am Tag vor der Abreise fragte ich sie nach einem Glätteisen (dann muss ich meins ja nicht extra mitschleppen).

Sie: "Ein Bügeleisen ? Ja, sowas hab ich." - mein erster Gedanke: "Na das geht ja schon gut los!" :-D

Wir konnten die Sache aber schnell klären :-D

 

Das Wetter war perfekt und einen supertollen Sonnenuntergang beim Shooting hatten wir auch noch !

Wir haben nix großartiges geplant - einfach, schöne spontane Fotos schießen ! Ich glaub es hat geklappt !

 

 

mehr lesen

coffee to stay

Das Bichl ist ein Cafe, eine Bar oder ein Restaurant im Herzen der Altstadt Burghausen.

Aber auf jeden Fall ein Platz zum Wohlfühlen und Verweilen.

Neben regionalen qualitativ hochwertigen Produkten für den Magen, gibt es regelmäßig auch was für Augen und Ohren.

Setzt Euch rein, lest ein Buch oder eine Zeitschrift, genießt den guten Kaffee und die hausgemachten Kuchen & Torten.

Eßt ein Heimatfrühstück oder gönnt Euch nen Cocktail.

 

Ich hab an zwei Tagen ein paar Bichl - Momente eingesammelt und darf, kann, muss nun die schönsten Momente zeigen !

 

mehr lesen

Gipfelstürmer

Gestern ging´s mittags, mit nur 4 Stunden Schlaf für mich, nach der Nachtschicht Richtung Fuschl am See auf den Schober.

Sozusagen den ersten Urlaubstag des Jahres mit einem Ganzkörper - Workout eingeleitet ;-)

Der Aufstieg zum Schober ist als schwarze Tour gekennzeichnet. Schwindelfrei und Trittsicher sollte man schon sein, aber ansonsten eine wunderschöne abwechsungsreiche Tour ! Mit einer Hammer Aussicht.

Da Mia aufgrund ihres Alters und dem Herzklappenfehler solche Touren nicht mehr gänzlich laufen kann, gibt´s seit neuesten unsere Trekking - Bag ;-) Und ohne diese Tasche wären wir erst gar nicht rauf gekommen, geschweige denn wieder runter.... denn kurz vorm Gipfel gibt es einige ausgesetzte Passagen die nur mit Drahtseilen gesichert sind.

Mit dem gut verstauten Hund in der Tasche, konnte ich mich dann auch rauf - und runterhangeln - am Besten nicht nach unten sehen :-)

Ihre 7 Kg Körpergewicht machten sich irgendwann schon bemerkbar, aber was hilft´s ;-)

Auf jeden Fall waren wir, neben der Aussicht, auch ein kleines Berghighlight für so manchen Bergliebhaber. Die Hälfte der Menschen wollte auch in die Tasche :-)

Nach 3 Stunden wieder unten angekommen, gönnten wir uns noch ein Radler am Fuschlsee. Und der Urlaub hatte perfekt begonnen.

 

 

 

mehr lesen

Maennersache

Charisma.

You can´t buy it.

You can´t make it.

And sure you can´t fake it.

mehr lesen

zuckersueßer Rotschopf

... ein großer Tag für diese Kleine Maus. Völlig entspannt stolzierte sie in ihrem wunderschönem weißen Spitzenkleid durch die evangelische Kirche. Unbeeindruckt von der Kamera und der Taufzeremonie.

Die Kinder nutzten die Kirche als großen Spielplatz - wer kann schon bei soviel weiter Fläche auf ein Rennen verzichten.

Es war eine sehr entspannte Atmosphäre. Der große Moment als der Papa sein kleines Mädchen zum Taufbecken brachte, ihr großer Bruder der mit der Hilfe der Mama die Taufkerze anzündete. Viele kleine und große Momente ! Bin dankbar, dass ich ein paar der Bilder zeigen darf !

 

mehr lesen